Blogger@Work Konferenz in Hamburg

Ein schönes Frühlingswochenende, aus vielen Städten pilgern Blogger und Bloggerinnen in die Hansestadt, um sich bei der Blogger@Work Konferenz im Mindspace unter  dem Motto „Gemeinsam STATT Gegeneinander“ zu treffen.

20170325_101755

Die Location begeistert ab dem ersten Augenblick. Ein modern designter Coworking Ort, voll intelligentem Design und ganz viel luftigem Licht und mehr als 100 Blogger mittendrin.

Am Eingang  erwartete uns eine liebevolle Begrüßung durch die großartige Organisatorin Jennifer Gross, die uns mit ihrer guten Laune auch durch den weiterem Tag führte.

Zur Begrüßung gab direkt unzählige belegte Brote von Rama, dazu Wasser und alkoholfreie Mocktails von Sodastream, Kaffee von Black Line Coffee, Tee von Azafran und Säfte satt von Granini.

20170325_113412

Viele interessante Vorträge für Blogger aus jedem Bereich

Im Laufe der Veranstaltung gab es diverse Vorträge rund um blogrelevante Themen. Gestartet wurde mit einem leidenschaftlichen Beitrag von Jessica Schonk, in dem sie sich für ein gemeinsames Arbeiten der Blogger miteinander einsetzte, um mehr Synergien und positive Energie zu erzeugen, was auf breite Zustimmung traf.

Danach gab uns Anette Bergk unter dem Titel „Mit geschickter PR zum Erfolg“ Impulse, welche Möglichkeiten sich im PR Bereich für Blogger bieten. Dank ihrer eigenen Berufserfahrungen mit vielen praktischen Tipps zur Umsetzung.

Berufsjournalistin Katrin Rembold erhellte uns über Storytelling und um „Struktur und Planung für ein kreatives Bloggerjahr“ ging es bei Leena Höpke.

Sprachlich intensiv und mit viel Begeisterung ging es beim Vortrag von Paula Slomian mit dem Titel „Journalistisches Texten“ zu, so viele Möglichkeiten, so viele Stilmittel, da ist für jeden etwas dabei, egal ob Blogger oder Leser. Nicht minder intensiv ging es mit Daniela Sprung zur Sache, deren große Leidenschaftlich ist, andere Blogger besser zu machen, und die dafür auch gerne klare und nachdrückliche Worte wählt.

20170325_150355

Ein bisschen am Nerdbereich gekratzt wurde bei Lisa Mittmann, die uns mit viel Spaß und Unterhaltungswert in die sonst ja eher thematisch trockene Welt des Trackings und der Zugriffszahlen entführte.

Dr. Thomas Schwenke gab einen unterhaltsamen Überblick in den auch für Blogger immer mehr an Wichtigkeit gewinnenden und sich sehr in Bewegung befindenden Bereich der rechtlichen Aspekte.

Den Ende eines langen und sehr informativen Tages bildeten die Podiumsdiskussion zum Thema „Kooperationen auf Augenhöhe“ gefolgt vom entspannten Get togehter.

Natürlich wurde nicht nur beim Frühstück ganz wunderbar von den Sponsoren für uns gesorgt. Mittags kümmerten sich die Jungs von Eat the Ball gemeinsam mit der Aumaerk Fleischmanufaktur und Teammitgliedern vom Speisenwerk by Tim Mälzer mit verboten leckeren Burgern um die ganzen hungrigen Mäuler. Mein Pulled Pork Burger mit grühnen Bohnen, Schnittlauchsauce und Birne war ein Genuss und der Nutella gefüllte Brötchen-Football war ein mehr als nur reichlicher Nachtisch. Zwischendurch und zum Kaffee gab es Brainfood von Hitschler, Jelly Belly sowie Snacks von Mrs T. und Suppen von Gefro, für alle, denen trotz frühlingshaftem Sonnenschein noch etwas mehr Wärme fehlte.

 

20170325_131415

FAZIT

Eine sehr gelungene Blogger Konferenz und auf dem Nachhauseweg konnte ich gar nicht anders, als mich ein bisschen auf das hoffentlich nächste Mal zu freuen. Alles in einer wirklich schönen Location und alles war wirklich wunderbar, großes Kompliment und Dankeschön an die Veranstalter, Sponsoren, Redner und Teilnehmern.

Dabei sein?

Wenn ihr jetzt denkt, da wäre ich nächstes Mal auch gerne dabei, dann schaut  einfach mal bei Blogger @ Work unter https://bloggerat.work/ vorbei.

Werbeanzeigen

Paprika Feta Topf mit Hack aus dem Slow Cooker

In Berlin wirkt das Wetter derzeit eher wie eine herbstliche Einstimmung als Start des Frühlings, perfekt für einen leckeren Eintopf aus dem Slow Cooker.
Beim Supermarkt meines Vertrauens waren rote herrliche Paprika im Angebot, eine gute Basis. Schnell noch Hack mitnehmen und dann mal zu Hause schauen, was die Vorräte noch so hergeben.

20170317_150906

Herausgekommen ist ein Paprika Feta Topf mit Hack und für den  4,5 l Slow Cooker braucht man

700 g Hack je nach Geschmack gemischt oder Rind
3 rote Paprika
2 Fleischtomaten
500 g Feta
2 Dosen Tomaten in Stückchen (je ca. 400 g)
1-2 Knoblauchzehen
1-2 Zwiebeln
Pfeffer
Salz
Kräuter nach Geschmack, ich nehme am liebsten Italienische.

  1. Knoblauch und Zwiebel sehr fein schneiden und dann mit dem Hack sowie Pfeffer und Salz nach Geschmack anbraten.
  2. In der Zeit Tomaten und Paprika in mittelgroße Stücke schneiden und direkt in den Slow Cooker geben. Feta in kleine Würfel schneiden und auf das Gemüse geben.
  3. Das angebratene Hack auf den Feta geben und die Tomaten in Stückchen darauf geben. Kräuter und Pfeffer und Salz nach Geschmack dazugeben (Vorsicht, nicht den Salzgehalt des Fetas vergessen).
  4. Dann alles für 3,5 bis 4 h auf High kochen lassen und vielleicht so ca. 1x pro Stunde umrühren.

20170317_113417

Dazu gefiel uns Langkorn Reis am besten, aber es schmeckt bestimmt auch mit Kartoffeln, die man auch schon direkt in Stücke geschnitten mitkochen könnte, dann vielleicht noch etwas Brühe dazugeben.

Als vegetarische Variante könnte man einfach Sojaschnitzel statt Hack nehmen.

Für den 3,5 l Slow Cooker würde ich bei großen Paprika einfach nur 500 g Hack nehmen, der Rest müsste trotzdem passen. Bei kleinen Paprika sollten die obigen Mengen reinpassen, da bei mir noch gut drei Finger Platz nach oben war.

20170317_150834

Guten Appetit und schön den Teller leer essen, damit der Frühling eine Chance hat!