Ein sommerlichen Abend auf dem Lande

Jetzt ist es auch schon wieder eine Woche her, das ich bei einem wirklich zauberhaften Bloggerevent zu Gast sein durfte.

img_1084

Mr. Experience Creators und Mr. Goodiebag hatten zum großen Blogger Diner auf Schloss Schwante geladen. Empfang der Blogger das Diner fanden im malerischen Schlossgarten statt, passend dazu zeigten sich Sonne und blauer Himmel von ihrer besten Seite.

img_1080

Am Eingang zum Schloss wurden wir von den Veranstaltern mit Mionetto Prosecco Sorbet und Adelholzener Fruchtsaftschorlen empfangen, beides sehr sommerlich und sehr lecker.

Während die Dämmerung aufzog, ging es durch das sehenswert eingerichtete Schloss auf die anderen Gartenseite, wo wir an liebevoll dekorierten und eingedeckten Tischen Platz nahmen und mit einem wirklich sehr leckeren 6 Gänge Menü verwöhnt wurde.

img_1093

Als 1. Gang gab es Mestemacher Amuse Geule, eine Schieferplatte voll kleiner Köstlichkeiten mit Pumpernickel. Besonders gut gefalle hat mir das Pumpernickelkonfekt, das auf der Zunge zerging und geschmacklich kräftig überzeugte. Aber auch die anderen Varianten waren alle nicht nur schön anzusehen.

img_1101

Den 2. Gang steuerte Saucenfritz bei und uns wurde eine Salatauswahl mit Rucola Salat mit Roter Beete, Walnüssen, Salbei, Feigenmarmelade und Senfhonig sowie Ananas Gurken Salat mit einer Mango Granatapfel Sauce und einer Fleischalternative serviert. Ein sommerlicher Gang, der bewies, dass gesund Essen auch frisch und lecker schmecken kann.

img_1102

Gang 3 wurde vom Küchenteam von Schloss Schwante beigesteuert, die besonderen Wert auf den Einsatz regionaler Produkte legen. Auf einem sommerlich mit Blüten dekorierten Teller überraschte mich der Büffeltatar mit Shitake Pilzen im positiven Sinne. Normaler Weise ist rohes Rind nicht so meins, in diesem Fall war es aber von der Konsistenz her angenehm und die kombinierten Geschmäcker überzeugten auch mich.

img_1107

Der 4. Gang wurde von Spicebar zubereitet und verwöhnte uns mit einem verboten zarten und dank  Mr. Nicepepper sehr gute gewürztem Flanksteak auf sommerlichem Salat mit Cumeo-Mangovinagrette und dreierlei Kartoffestampf, von dem besonders das mit Steinpilzpulver ganz toll war.

img_1117

So langsam setzte bei uns allen das Sättigungsgefühl ein, der 5. Gang war aber nicht nur wunderschön anzusehen, sondern die Schokoladenvariation von Berger Feinste Confiserie beförderte uns  vom ersten bis zum letzten Bissen in den Desserthimmel.

img_1124

Den Abschluss bildete der von Tassimo präsentierte 6. Gang mit feiner Kaffeecreme mit marinierter Mango und Minze serviert mit einem Latte Macchiato Vanilla, den es jetzt ganz neu im Sortiment gibt. Eine leckere Kombination und ein schöner Abschluss für ein abendliches Diner unter freiem Himmel.

img_1130

Die Location ist traumhaft und ich war bestimmt nicht das letzte Mal zum Essen im Schloß Schwante.

An einem lauen Sommerabend mit Grillen zirpen und freiem Blick auf den funkelnden Sternenhimmel vergisst man, das man nur wenige Kilometer von Berlin entfernt ist, einfach herrlich.

img_1111

Dank der tollen Atmosphäre, dem leckeren Essen, den vielen lieben Mitbloggern und den reizenden und sehr um uns bemühten Veranstaltern und Sponsoren durfte ich einen wunderbaren Abend hier verbringen und fuhr entspannt, satt und glücklich zurück in die Stadt.

Herzlichen Dank an alle, die daran beteiligt waren, dass der Abend so ein unvergessliches Erlebnis war!

Im Greenhouse in Glienicke/Nordbahn

Durch zwei liebe Freunde kamen wir an einem Samstagabend zum Essen im Greenhouse California Grill & Bar in Glienicke/Nordbahn bei Berlin.

Das Restaurant in einem Gewächshaus-artigen Bau ist modern und wirkt durch zahlreiche Pflanzen im Innen und Außenbereich angenehm und nicht so hallenartig, wie es vielleicht von außen den Eindruck macht. Es wurde im März 2016 eröffnet und vereint Lounge, Bar und Restaurant. Die Küche soll laut Homepage amerikanisch inspiriert und ans moderne California angelegt sein – wir waren gespannt!

20160604_191815

Wir hatten reserviert und bekamen einen angenehm luftigen Tisch im Innenbereich. Bevor es ans Essen ging, bestellten wir erst mal Cocktails, die alle sehr lecker und gut gemixt waren. Besonders schön, der Moscow Mule im Kupferbecher, so gewinnt man mein Herz ganz schnell.

20160604_192758

Als Starter entschieden wir uns für Guacamole und Tomatensalsa namens Pico de Gallo mit Tortillachips. Ein perfekter Snack zu den Drinks und knusprig würzig, gerade an einem warmen Sommerabend ideal.

20160604_192811

Danach ging es weiter mit Vegetable Tempura, frittiertes und knusprig ummanteltes gemischtes Gemüse mit einem leicht scharfen Chipotle-Dip und weiteren Getränken, wie alkoholfreiem Weizen, dem Greenhouse Ice-Tea, Wasser und einem frischen Riesling.

20160604_195538

Als Hauptgang gab es für uns alle Burger, laut Auskunft vom Service wird das Patty dafür selbstgemacht und sie empfehlen es als Medium gebraten.

Bei uns gab es den ein paar Mal den Mexican, einen Burger mit Schärfe durch Jalapenos, Avocado Creme, Käse, Tomatensalsa und Zwiebelrelishs. Sowie einen den The Caesar, der, wie der Name es schon vermuten lässt, mit gegrilltem Huhn und Caesars Salad samt Parmesan serviert wird sowie den Big Kahuna, dessen fruchtiger Charakter durch Ananas und Hawai Spezial Sauce unterstrichen wird.

Alle Burger wurden auf Tablettes mit Fries und knackigem Cole Slaw serviert.

20160604_204048

Der Service war am Anfang sehr flott und aufmerksam, ließ zum Ende hin allerdings ein bisschen nach, was vielleicht aber auch dem wirklich warmen Abend geschuldet war.

20160604_202850

Das Restaurant ist ein interessanter Ort mit angenehmen Ambiente, besonders jetzt im Sommer kann man hier eine sehr schöne Zeit verbringen. Das Essen war lecker, die Cocktails gut und alles in allem haben wir einen sehr netten Abend dort verbracht.

20160604_202925

FAKTEN
Greenhouse California Grill & Bar
Oranienburger Chaussee 10/11
16548 Glienicke/Nordbahn
033056 / 246800
http://www.greenhouse-california.de/

Dinner im Fährhaus Caputh

Wie wäre es mal mit raus aus der Stadt für ein leckeres Abendessen in malerischer Atmosphäre, irgendwo am Wasser und am besten mit Sonnenuntergang?

20160402_190048

Ein Ort auf den genau das alles zutrifft ist das Fährhaus Caputh, wo es gegen Abend fast schon ein bisschen magisch wird, wenn es dämmert und ruhiger wird, man mit Blick auf das Wasser ganz entspannt essen und die Seele baumeln lassen kann.

Die Karte umfasst regionale Küche, von leicht bis deftig, mit wechselnden saisonalen Spezialitäten. Ein besonderer Tipp ist der selbstgebackene Kuchen, den man auch zum Mitnehmen bekommen kann.

20160402_190503

Tafelspitz

Bisher haben wir immer auf der Havelseite gesessen und den Blick genossen, auf die Fähre, die vorbeischippernden Boote und den Fluss. Es gibt aber auch einen schönen renovierten Speisesaal im inneren, eingerichtet mit viel Holz und sehr gemütlich.

Bei unserem letzten Besuch genossen wir einen sehr zarten Tafelspitz mit Meerrettichsoße und einem hausgemachten Hefekloß mit Kräutern, den man definitiv nur bei großem Hunger wählen sollte. Butterweich beim Schneiden verhielt sich der Sauerbraten an Rotkohl und Salzkartoffeln. Groß und auf den Punkt zubereitet präsentierte sich die Forelle und auch die Fischsuppe war schmackhaft und verfügte über reichlich Einlage.

20160402_190545

Sauerbraten

Bedient wurden wir von einer sehr freundlichen und zuvorkommenden Dame und auch die Wartezeiten waren angemessen.

Wir verbrachten im Fährhaus Caputh einen schönen Abend und dank des feinen Essens und des schönen Ortes war es fast wie ein Kurzurlaub.

20160402_185914

FAKTEN
Fährhaus Caputh
http://www.faehrhaus-caputh.de/
Straße der Einheit 88
14548 Schwielowsee
Telefon 033209 70203

Eine Reservierung für abends ist besonders bei schönem Wetter zu empfehlen.